C

Sie sind das Archiv für Erfahrungsberichte.

Die EU bastelt an einem Recht auf Reparatur

Verbraucher- und Umweltschützer kämpfen seit Jahren gegen kurzlebige Elektrogeräte. Nun feiern sie erste Erfolge.

Elke Salzmann kennt viele Beispiele für die moderne Wegwerfgesellschaft. Die Reparatur-Expertin des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen erhält regelmäßig Beschwerden über Hersteller, die keine Ersatzteile für ihre Geräte liefern. „Dann landet zum Beispiel ein vier Jahre junger Fernseher, der 1800 Euro gekostet hat, auf dem Müll“, erklärt die Expertin.

Entsorgen statt reparieren? Studien liefern Belege für diesen traurigen Trend. Laut Umweltbundesamt werden Flachbildfernseher doppelt so schnell ausgetauscht wie Röhrengeräte. Auch andere große Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen werden in Deutschland immer schneller ersetzt.
Die Ursachen sind vielfältig: Die meisten Neugeräte kosten weniger als früher, die Arbeitskosten für Reparaturen hingegen steigen. Die Komponenten von Computern und Smartphones werden häufiger verklebt anstatt verschraubt, damit die Geräte flacher werden. Und natürlich haben die Hersteller ein Interesse am schnellen Austausch – während auch manche Konsumenten stets das Neueste wollen.

Weiter zum Artikel

 

Quelle/Bild:
https://www.heise.de

13. November 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben

WWF-Ratgeber-App und Umwelt-Tipps

Bewusst leben, nachhaltig handeln – sich selbst und unserem Planeten Gutes tun: Die WWF-Ratgeber-App unterstützt Sie dabei.

Die App hilft Ihnen im Alltag

Mit Einkaufsratgeber, saisonalen Rezepten, praktischen Umwelttipps sowie dem Footprint-Rechner welcher auf Sie wartet und Ihnen Antworten liefert.

Mehr Informationen unter: https://www.wwf.ch/de/nachhaltig-leben/wwf-ratgeber-app

 

10 besonders wirksame Umwelt-Tipps für Privatpersonen

Ein bewusstes Leben ist gut für Sie und unseren Planeten. Die WWF-Umwelt-Tipps helfen Ihnen dabei, Ihren Alltag bewusster und nachhaltiger zu gestalten.

Mehr Informationen unter: https://www.wwf.ch/de/nachhaltig-leben/10-besonders-wirksame-umwelt-tipps-fuer-privatpersonen

28. Januar 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben

Reparierbar Quartiertreffpunkt Burg

Schon bald wird wieder repariert: am Samstag, den 06 Juni, von 11 bis 14 Uhr (Achtung, geänderte Zeit) im Quartiertreff Burg.
Kommen Sie vorbei mit allem, was über die Weihnachtstage oder vorher seine Funktion verloren hat – unsere fleissigen Helfer versuchen, alles wieder zum Leben zu erwecken, während Sie zuschauen, einen Kaffee geniessen oder sich mit anderen austauschen können (auch eine Kinderecke ist vorhanden).

Apropos Helfer: wer uns kurz-, mittel- oder langfristig als Reparierer oder auch als Helfer bei der Organisation unterstützen möchte, melde sich doch bitte bei Fabius Matulic fabiusmatulic@yahoo.de

Was läuft in anderen Organisationen/Initiativen, die wie die reparierBar auch zum Ziel haben, überflüssigen Konsum zu vermeiden?

  • Der WWF Schweiz bietet einen Geräteeffizienzcheck für diverse Elektro-Geräte an, der bei der Entscheidung „behalten, reparieren oder ersetzen“ helfen soll.
  • Am 30. Januar diskutiert Decroissance Basel konkrete Postwachstumsprojekte in Basel.
  • Schön zu wissen, dass auch die forschende Jugend über das Thema „Smart Growth and Consumption“ nachdenken wird. Wir sind gespannt, was dabei für Ideen herauskommen.

Termine 2015, immer 11-14 Uhr, Quartiertreffpunkt Burg, Burgweg 7, 4058 Basel
12. September
28. November

26. Januar 2015

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben