C

Sie sind das Archiv für News.

Repair Café Thun am Samstag, 31. August 2019

Am Samstag, 31. August 2019 findet in der Rathaushalle in Thun von 10 – 16 Uhr wiederum das beliebte Repair Café statt.

Reparieren statt wegwerfen! Mit Hilfe von Profis wird Ihren defekten Lieblingsgeräten kostenlos wieder neues Leben eingehaucht. Zudem können Sie dazu Kaffee und Kuchen geniessen.

15. August 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben

Repair Café Köniz – reparieren statt wegwerfen

In Repair Cafés bringen Besucher defekte Gegenstände mit und reparieren sie gemeinsam mit ehrenamtlichen Profis. Werkzeuge können kostenlos genutzt und gängige Ersatzteile vor Ort gekauft werden. Es wird gemeinsam repariert was repariert werden kann – unentgeltlich und in gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen. Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) fördert die Repair Cafés: Dem Portemonnaie und der Umwelt zuliebe.
An folgenden Daten sind wir in der Aula vom Oberstufenzentrum Köniz für Sie bereit.
Samstag, 31. August 2019
– Samstag, 26. Oktober 2019
– Samstag, 30. November 2019
jeweils 10:00 bis 16:00 Uhr
In der Regel können repariert werden:
– Elektrogeräte aller Art (wie Mixer, Föhn, Lampen, Toaster, Staubsauger, Radios usw.)
– Computer (wie Neuinstallation, Schadsoftware entfernen, Hilfestellung)
– Textilien (wie Kleider, Taschen, Rucksäcke, Gürtel, Reissverschlüsse)
– Holzgegenstände (wie kleine Möbel, Spielsachen)
– Messer und Scheren schleifen
– Allerlei (z.B. nicht elektr. Haushaltsgeräte, Spielsachen)
– Modeschmuck
… und vieles mehr!
Kontaktmöglichkeiten:

12. August 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben

Der Fleck muss weg

Plötzlich war er da – ein schwarzer Fleck unbekannten Ursprungs im unteren Bereich meines weissen Lieblings-T-Shirts. Einweichen, waschen und nochmals waschen. Nichts half. Da ich keine sehr begabte Näherin war, suchte ich ein Nähatelier auf. Die nette Geschäftsführerin motivierte mich, die Sache selber in die Hand zu nehmen und gab mir ein paar praktische Tipps mit auf den Weg. Mit dem Gedanken „Wenn ich nichts tue, muss ich das T-Shirt sowieso in die Altkleidersammlung geben“ wagte ich mich an das Projekt.

Ich besorgte einen passenden weissen Spitzenstoff und Faden in einem Stoffladen. Dann öffnete ich die Nähte zwischen Vorder- und Rückenteil. Anschliessend schnitt ich die untere Hälfte des Vorderteils oberhalb des Flecks waagrecht ab. Den gekauften Stoff nahm ich doppelt und schnitt ihn zurecht. Zuerst nähte ich ihn an die verbleibende Hälfte des T-Shirts, dann schloss ich die Seitennähte. Zuletzt kümmerte ich mich um den Saum.

Das Ergebnis meiner Nähkünste stellte mich soweit zufrieden, dass ich das T-Shirt wieder trage.

 

 

12. August 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen 1 Kommentar »

Mäusefrass erfolgreich repariert – ein Vergleich

Frisst der Teufel zur Not fliegen, bevorzugt die Maus den Mixer….

Über die Wintermonate tat sich eine hungrige Maus in der verlassenen Ferienwohnung am Mixer gütlich.

Um das entstandene Frassloch zu flicken, hat der Reparateur ein Alu-Blech gefertigt und mit kleinen Schrauben befestigt. Das handgefertigte Unikat funktioniert einwandfrei.

 

1. Juli 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben

Ausgediente Velos mit grosser Wirkung

Velafrica sammelt in der Schweiz seit 25 Jahren Velos, bereitet sie auf und schickt sie zu Partnern nach Afrika. Dort erleichtern die stabilen Drahtesel aus der Schweiz den Menschen den Alltag. Sie leben noch lange weiter und bewirken viel Gutes.

Es werden auch Velos gespendet, die nicht mehr fahrtüchtig sind und nicht mehr geflickt werden können. Doch auch diese sind viel zu schade für das Altmetall. Brauchbare Teile werden als Ersatzteile abmontiert und ebenfalls exportiert. Aus alten Bremsgriffen entstehen beim Schwesterunternehmen Drahtesel Schlüsselanhänger. Sie liegen wunderbar angenehm in der Hand und heissen darum «Handschmeichler».

 

Hast du ein Velo, das du spenden willst? Hier findest du die nächste Abgabestelle.
Mehr Informationen zu Velafrica.

 

Möchtest du einen «Handschmeichler» kaufen? Komm vorbei im Dreigänger im Liebefeld bei Bern. Im Laden findest du auch tolle Secondhand-Kleider und -Accessoires.

 

1. Juli 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben

Erfolgreich repariert. Der übermotivierte Racletteofen

Das Problem:

Unser Racletteofen hat zu viel Leistung und ist zu heiss. So kommt beim Essen immer etwas Hektik auf….

 

Die Lösung:

Um den Ofen trotzdem gebrauchen zu können, baute ich ein Relais, welches  im Zyklus von 50 Sek. einmal ein- und wieder ausschaltet. Wie lange der Ofen jeweils eingeschaltet sein soll, kann mit einem Potentiometer eingestellt werden. Das erste Raclette genossen wir am Wochenende und das Gerät hat sich dabei bewährt.

 

Technischer Aufbau:

Steuerung durch einen kleinen Arduino-Mikroprozessor. Die Software steuert den LED-Zeitkranz um das Potentiometer. Das helle LED zeigt jeweils, wieviel Zeit bereits abgelaufen ist.  Wenn die Einschaltzeit um ist, kommt kein Strom mehr zum Gerät und die helle LED wandert in blau weiter (Kühlphase). Ist die Ausschaltzeit abgelaufen, schaltet sich der Ofen wieder eingeschaltet und die helle LED leuchtet wieder rot.

 

ACHTUNG: Hier wurde mit Netzstrom gearbeitet, Laien sollten Hilfe von einer Fachperson beiziehen

26. Juni 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben

Videoclip Repair Café – Schenk deinen defekten Dingen ein 2. Leben!

Die Zentralschweizer Kampagne e-chline-schritt.ch liess ein Video über die Repair Cafés produzieren. Das Repair Café in Ihrer Nähe ist unter www.repair-cafe.ch zu finden.

25. April 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben

Der Schuh ist zum Wegwerfartikel geworden

Ein interessanter Bericht über Markus Krummenacher, einem der letzten Schuhmacher im Kanton Solothurn.

Hier finden Sie den Artikel aus der Solothurner Zeitung: https://www.solothurnerzeitung.ch/

20. Februar 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben

repairBar 16. Februar 2019

Am Samstag, den 16. Februar findet die reparierBar in der Bauteilbörse, Barcelonastrasse 4, 4142 Münchenstein (Dreispitz)  von 11 bis 14 Uhr statt.

„reparieren statt wegwerfen“ ist das Motto und die versierten und fantasiereichen Reparateurinnen und Reparateure reparieren, was sich herbeitragen lässt. Ihr könnt wie immer beim Reparieren mithelfen oder nur zusehen. Alle Gegenstände werden nach Eingangsreihenfolge den geeigneten Fachpersonen zugeteilt.

Annahmeschluss ist um 13:45 Uhr. Das Ziel ist es, den reparierbaren Gegenständen ein längeres Leben „einzuhauchen“ und somit der Wegwerfmentalität bzw. dem Neukauf-Rausch ein Schnippchen zu schlagen.

Kennt Ihr schon um die Ecke im Dreispitz Areal, Venedig-Strasse 30, OFFCUT, die kreative Materialverwertung?
Es werden aus Reststoffen wieder Rohstoffe wie Papier, Karton, Leder, Stoffe, Metall, Farben und vieles mehr hergestellt und angeboten. Am Samstag könnt Ihr zwischen 10:00 bis 17:00 Uhr auch noch einen Abstecher dorthin machen: www.offcut.ch 

Weitere Infos unter: www.reparier-bar.ch

PS: Die nächste reparierBar ist am 16. März 2019 zur gewohnten Zeit von 11 bis 14 Uhr im Quartiertreffpunkt Wettstein, Basel

11. Februar 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben

WWF-Ratgeber-App und Umwelt-Tipps

Bewusst leben, nachhaltig handeln – sich selbst und unserem Planeten Gutes tun: Die WWF-Ratgeber-App unterstützt Sie dabei.

Die App hilft Ihnen im Alltag

Mit Einkaufsratgeber, saisonalen Rezepten, praktischen Umwelttipps sowie dem Footprint-Rechner welcher auf Sie wartet und Ihnen Antworten liefert.

Mehr Informationen unter: https://www.wwf.ch/de/nachhaltig-leben/wwf-ratgeber-app

 

10 besonders wirksame Umwelt-Tipps für Privatpersonen

Ein bewusstes Leben ist gut für Sie und unseren Planeten. Die WWF-Umwelt-Tipps helfen Ihnen dabei, Ihren Alltag bewusster und nachhaltiger zu gestalten.

Mehr Informationen unter: https://www.wwf.ch/de/nachhaltig-leben/10-besonders-wirksame-umwelt-tipps-fuer-privatpersonen

28. Januar 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben