C

Sie sind das Archiv für Reparieren.

Mäusefrass erfolgreich repariert – ein Vergleich

Frisst der Teufel zur Not fliegen, bevorzugt die Maus den Mixer….

Über die Wintermonate tat sich eine hungrige Maus in der verlassenen Ferienwohnung am Mixer gütlich.

Um das entstandene Frassloch zu flicken, hat der Reparateur ein Alu-Blech gefertigt und mit kleinen Schrauben befestigt. Das handgefertigte Unikat funktioniert einwandfrei.

 

1. Juli 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben

Ausgediente Velos mit grosser Wirkung

Velafrica sammelt in der Schweiz seit 25 Jahren Velos, bereitet sie auf und schickt sie zu Partnern nach Afrika. Dort erleichtern die stabilen Drahtesel aus der Schweiz den Menschen den Alltag. Sie leben noch lange weiter und bewirken viel Gutes.

Es werden auch Velos gespendet, die nicht mehr fahrtüchtig sind und nicht mehr geflickt werden können. Doch auch diese sind viel zu schade für das Altmetall. Brauchbare Teile werden als Ersatzteile abmontiert und ebenfalls exportiert. Aus alten Bremsgriffen entstehen beim Schwesterunternehmen Drahtesel Schlüsselanhänger. Sie liegen wunderbar angenehm in der Hand und heissen darum «Handschmeichler».

 

Hast du ein Velo, das du spenden willst? Hier findest du die nächste Abgabestelle.
Mehr Informationen zu Velafrica.

 

Möchtest du einen «Handschmeichler» kaufen? Komm vorbei im Dreigänger im Liebefeld bei Bern. Im Laden findest du auch tolle Secondhand-Kleider und -Accessoires.

 

1. Juli 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen 1 Kommentar »

Erfolgreich repariert. Der übermotivierte Racletteofen

Das Problem:

Unser Racletteofen hat zu viel Leistung und ist zu heiss. So kommt beim Essen immer etwas Hektik auf….

 

Die Lösung:

Um den Ofen trotzdem gebrauchen zu können, baute ich ein Relais, welches  im Zyklus von 50 Sek. einmal ein- und wieder ausschaltet. Wie lange der Ofen jeweils eingeschaltet sein soll, kann mit einem Potentiometer eingestellt werden. Das erste Raclette genossen wir am Wochenende und das Gerät hat sich dabei bewährt.

 

Technischer Aufbau:

Steuerung durch einen kleinen Arduino-Mikroprozessor. Die Software steuert den LED-Zeitkranz um das Potentiometer. Das helle LED zeigt jeweils, wieviel Zeit bereits abgelaufen ist.  Wenn die Einschaltzeit um ist, kommt kein Strom mehr zum Gerät und die helle LED wandert in blau weiter (Kühlphase). Ist die Ausschaltzeit abgelaufen, schaltet sich der Ofen wieder eingeschaltet und die helle LED leuchtet wieder rot.

 

ACHTUNG: Hier wurde mit Netzstrom gearbeitet, Laien sollten Hilfe von einer Fachperson beiziehen

26. Juni 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben

Repair Cafés retten monatlich über 800 Gegenstände vor dem Abfall

Schweiz – Der Konsumentenschutz hat die in Schweizer Repair Cafés erhobenen Daten ausgewertet. Demnach nahm die ehrenamtliche Reparaturbewegung im 2018 schweizweit über 14’000 Gegenstände zur Reparatur entgegen. Von zehn Gegenständen wurden durchschnittlich sechs erfolgreich repariert. Pro Monat entspricht dies 841 erfolgreichen Reparaturen.

Die Schweizer Reparaturbewegung ist fleissig: Pro Monat versucht sie, rund 1’380 Gegenständen ein zweites Leben zu schenken. Im Durchschnitt reparieren die Repair Cafés erfolgreich 841 Dinge pro Monat (teilweise gelingende Reparaturen wurden nicht berücksichtigt). In ein Repair Café werden pro Jahr statistisch gesehen 123 Gegenstände zur Reparatur gebracht. Am meisten gebracht werden Lampen, Hosen und Kaffeemaschinen.

11. Juni 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben

Videoclip Repair Café – Schenk deinen defekten Dingen ein 2. Leben!

Die Zentralschweizer Kampagne e-chline-schritt.ch liess ein Video über die Repair Cafés produzieren. Das Repair Café in Ihrer Nähe ist unter www.repair-cafe.ch zu finden.

25. April 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben

Repair Café Thun

Am Samstag, den 16 März 2019 findet das nächste Repair-Café in Thun in der Rathaushalle von 10 bis 16 Uhr statt.

„Reparieren statt wegwerfen“ ist das Motto. Im Repair-Café reparieren Sie mit Hilfe von Profis kostenlos Ihre Lieblingsobjekte und geniessen dabei Kaffee und Kuchen. Infos: info@repaircafe-thun.ch oder 079 297 22 99.

20. Februar 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben

Der Schuh ist zum Wegwerfartikel geworden

Ein interessanter Bericht über Markus Krummenacher, einem der letzten Schuhmacher im Kanton Solothurn.

Hier finden Sie den Artikel aus der Solothurner Zeitung: https://www.solothurnerzeitung.ch/

20. Februar 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben

repairBar 16. Februar 2019

Am Samstag, den 16. Februar findet die reparierBar in der Bauteilbörse, Barcelonastrasse 4, 4142 Münchenstein (Dreispitz)  von 11 bis 14 Uhr statt.

„reparieren statt wegwerfen“ ist das Motto und die versierten und fantasiereichen Reparateurinnen und Reparateure reparieren, was sich herbeitragen lässt. Ihr könnt wie immer beim Reparieren mithelfen oder nur zusehen. Alle Gegenstände werden nach Eingangsreihenfolge den geeigneten Fachpersonen zugeteilt.

Annahmeschluss ist um 13:45 Uhr. Das Ziel ist es, den reparierbaren Gegenständen ein längeres Leben „einzuhauchen“ und somit der Wegwerfmentalität bzw. dem Neukauf-Rausch ein Schnippchen zu schlagen.

Kennt Ihr schon um die Ecke im Dreispitz Areal, Venedig-Strasse 30, OFFCUT, die kreative Materialverwertung?
Es werden aus Reststoffen wieder Rohstoffe wie Papier, Karton, Leder, Stoffe, Metall, Farben und vieles mehr hergestellt und angeboten. Am Samstag könnt Ihr zwischen 10:00 bis 17:00 Uhr auch noch einen Abstecher dorthin machen: www.offcut.ch 

Weitere Infos unter: www.reparier-bar.ch

PS: Die nächste reparierBar ist am 16. März 2019 zur gewohnten Zeit von 11 bis 14 Uhr im Quartiertreffpunkt Wettstein, Basel

11. Februar 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben

reparierBar 19. Januar 2019

rapierbar logo

Am Samstag, den 19. Januar 2019 findet die erste reparierBar im Jahr 2019 in der Macherschaft, Gärtnerstrasse 46 wie gewohnt von 11 bis 14 Uhr statt.

„reparieren statt wegwerfen“ ist das Motto und die versierten und fantasiereichen Reparateurinnen und Reparateure reparieren, was sich herbeitragen lässt. Ihr könnt wie immer beim Reparieren mithelfen oder nur zusehen. Alle Gegenstände werden nach Eingangsreihenfolge den geeigneten Fachpersonen zugeteilt.

Annahmeschluss ist um 13:45 Uhr. Unser aller Ziel ist es, den reparierbaren Gegenständen ein längeres Leben „einzuhauchen“ und somit der Wegwerfmentalität bzw. dem Neukauf-Rausch ein Schnippchen zu schlagen.

2019 mit neun reparierBar Terminen! 

Die reparierBar 2019 wird an 3 verschiedenen Orten mit 9 Terminen in Basel gastieren: in der Macherschaft Gärtnerstrasse 46, in der Bauteilbörse Dreispitz und in der Burg. 

Der Flyer mit allen Daten ist parat und die jeweiligen Anfahrten sind auf: www.reparier-bar.ch ersichtlich.

 

PS: Die nächste reparierBar ist am 16. Februar 2019 zur gewohnten Zeit von 11 bis 14 Uhr in der Bauteilbörse, Barcelonastrasse 4, 4142 Münchenstein (Dreispitz)

14. Januar 2019

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen 1 Kommentar »

And the Winner is…

Die Gewinner unseres grossen Reparatur- und Upcycling-Wettbewerbs stehen fest!
Herzlichen Dank für die vielen tollen Projekt-Einsendungen und die rege Beteiligung am Publikumsvoting. Der Abstimmungskampf gestaltete sich bis zum Schluss äusserst spannend.

Und das sind die Gewinnerinnen und Gewinner:

Gewinner/innen Fachjury, Beste Reparatur

Rang

Projekt

Vorname, Name

Preis

1

Li-Ion Batterie

Hans Neijt

Gutschein Heimwerkermarkt (Wert: CHF 300.–)

2

Oldtimermotorboot

Marc Eberhart

Tageskurs Kurszentrum Ballenberg (Wert: CHF 240.– bis 280.–)

3

Lave-linge

Olivier Lambiel

Geschenkbox Glasdesign Bern (Wert: CHF 80.–)

 

Gewinner/innen Fachjury, Bestes Upcycling

Rang

Projekt

Vorname, Name

Preis

1

Meuble de Lavabo

Christoph Badertscher

Gutschein Heimwerkermarkt (Wert: CHF 300.–)

2

Einkaufswagen

Cornelia Born

Tageskurs Kurszentrum Ballenberg (Wert: CHF 240.– bis 280.–)

3

Vitrine

Fahim Abed

Geschenkbox Glasdesign Bern (Wert: CHF 80.–)

 

Gewinner/innen Publikumsvoring

Rang

Projekt

Vorname, Name

Preis

1

Professor Seelenfutter

Patricia König

Werkzeugkoffer

2

Wasserhahn-Lampe

Urs Zimmermann

Migros-Gutschein

3

Jeans

Janine Guldimann

Migros-Gutschein

4

MacBook

Emile Beuret

Geschenkkorb Naturpark Gantrisch

5

Puzzlehülle

Ariane Silli

Naturalpreis

6

Die unendliche Geschichte

Sabine Reichenbach

Naturalpreis

7

Krämerladen

Mirjam Haag

Naturalpreis

8

Die Unterschätzte

Jessica Koller

Naturalpreis

9

Handytaschen

Vera Krummenacher

Naturalpreis

10

Einkaufswagen

Cornelia Born

Naturalpreis

11

La Télévision

Peter Bühler

Naturalpreis

12

Gartenwand

Ketrin Murihiah

Naturalpreis

13

Lampe

Dieter Hunziker

Naturalpreis

14

Soundbar

Hans Huber

Naturalpreis

15

Ampli à Lampe

Colin Audergon

Naturalpreis

 

 

Die Preise werden den Gewinnerinnen und den Gewinnern in den kommenden Tagen per Post zugestellt.

Wir wünschen allen ganz schöne Weihnachtstage, einen guten Start ins 2019 und weiterhin viel Spass und Erfolg beim Reparieren und Upcycling.

Euer Reparaturführer-Team

 

Und «Last but not least» – ein ganz grosser Dank gebührt auch unseren Preis-Sponsoren:

17. Dezember 2018

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben
Bloggen

Hast du interessante Infos, Links oder Anleitungen für den Reparaturführer-Blog? Mach kein Geheimnis draus und sende uns

deine Inputs!