C

REPARATUR BLOG

REBOERN – aus Aare-Gummibooten werden Rucksäcke und Bauchtaschen

REBOERN ist ein kleines Unternehmen in der Stadt Bern, welches im Jahr 2020 durch drei junge und umweltbewusste Leute (Ona, Gustav und May) gegründet wurde. Die Idee hinter dem Unternehmen ist es, aus alten, weggeworfenen Gummibooten etwas Neues zu produzieren und so zur Abfallvermeidung beizutragen.

Die Idee kam bereits zwei Jahre vor der Gründung, als die jungen Unternehmer*innen nach einer Fahrt mit dem Gummiboot auf der Aare die grosse Menge an weggeworfenen Gummiboten am Aareufer sahen. Die Gründer*innen von REBOERN dachten sich also, weshalb die Gummiboote nicht weiternutzen und etwas Anderes daraus entstehen lassen. Aus dieser Idee und dem Standort setzt sich auch der Name des Unternehmens zusammen: «reborn» (wiedergeboren) und «Bern».

 

Bereits 2019 hat REBOERN von Entsorgung + Recycling Stadt Bern die Erlaubnis erhalten, bei der Dalmazibrücke einen Container für die Sammlung der Gummiboote hinzustellen. Damit wurden zwischen Juli und Anfang Oktober 2019 46 Gummibooten und 19 Schwimmhilfen gesammelt.

Die gesammelten Gummiboote werden gereinigt und zu neuen Produkten verarbeiten. Die Prototypen werden durch REBORN entworfen. Die Produktion erfolgt dann in Zusammenarbeit mit sozialen Institutionen in der Schweiz, welche die Produkte von Hand herstellen. Das aktuelle Sortiment besteht aus Rucksäcken und Bauchtaschen. Es sind jedoch weitere Produkte geplant.

 

Die Rucksäcke und Bauchtaschen sind im Webshop und im CIRCLE The Sustainable Shop in Bern erhältlich. Weitere Läden sind in Planung. Wir wünschen REBOERN für die Zukunft alles Gute und sind gespannt auf die zukünftigen Upcycling-Produkte aus alten Gummibooten.

 

Weitere Informationen und Webshop unter: https://www.reboern.ch/

23. Oktober 2020

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bloggen

Hast du interessante Infos, Links oder Anleitungen für den Reparaturführer-Blog? Mach kein Geheimnis draus und sende uns

deine Inputs!
Suchen