C

REPARATUR BLOG

Repair Café: «Flicken ist provisorisch – reparieren langfristig»

Das Repair Café in Sarnen ist kein «normales» Café, das nur leckeren Kuchen und Kaffee anbietet. Es ist ein Café, das zusätzlich den Ressourcenverschleiss minimiert und unser Konsumentenverhalten optimiert. In der Aula Cher in Sarnen kann man zweimal jährlich an einem Samstag defekte Gegenstände vorbeibringen und diese von Reparaturprofis kostenlos reparieren lassen. Wieso also etwas Neues kaufen, wenn man es stattdessen repariert haben kann? All das inklusive einer Café Atmosphäre.

Wir haben mit einem langjährigen Reparateur ein kurzes Interview geführt, um einen direkten Einblick in dieses Projekt zu erhalten. Philipp Niederberger ist seit drei Jahren beim Repair Café Stans und seit zwei Jahren beim Repair Café Sarnen dabei. Er ist gelernter Radio-TV Elektriker mit einer Weiterbildung zum Medizintechniker HF. Er ist seit 16 Jahren im Verkauf im Einsatz und damit weg von der Technik und dem Reparieren. Das Repair Café gibt ihm die Möglichkeit eine geliebte Tätigkeit wieder auszuüben, welche ihn so fasziniert. Zudem ist auch der Umweltgedanke für ihn ein wichtiger Aspekt, er versucht sich so gegen die heutige Wegwerfgesellschaft einzubringen. Nicht ohne Grund kommt Philipp dreimal im Jahr ehrenamtlich einen ganzen Samstag arbeiten: für ihn ist das Repair Café eine Bereicherung im Umweltverständnis, auch fasziniert ihn das Arbeitsklima, welches jedes Mal hervorragend ist.

Philipp ist vor allem für die Objekte der Audio-Video-Branche zuständig, hat jedoch auch schon Reparaturen bei Kaffeemaschinen, Handmixer, Toaster und Netzstecker beliebiger Art durchgeführt. Dies zu seinem grossen Vergnügen, da er diese Reparaturen äusserst interessant findet. Für ihn sind alle gelungenen Reparaturen ein voller Erfolg. Philipp meinte am Schluss des Interviews: «Wichtig erscheint mir, dass man den Gedanken hat, was zu reparieren und nicht zu flicken. Flicken ist provisorisch, reparieren ist langlebiger.» Doch der Gedanke allein ist nicht alles, manchmal fehlt den Reparateuren das richtige Material, was manchmal dazu führt, dass es dann doch mehr ein Flicken ist. Für Philipp ist dies besser als gar nichts, ohne das Repair Café würden die Gegenstände umgehend im Mülleimer landen. Somit hat man wenigstens eine verlängerte Lebensdauer erreicht. Natürlich gibt es auch den Fall, dass eine Reparatur nicht vollständig gelingt, wobei die Reparaturquote mit rund 60 Prozent sehr erfolgreich ist. Eine Reparatur kann 15 Minuten bis hin zu drei Stunden dauern, je nach Komplexität des Defektes und Gerätes. Doch egal, ob repariert oder nicht, ein herzliches Dankeschön gibt es immer. Es gibt Besucher, die fallen fast um vor Freude, wenn ihr heissgeliebtes Gerät wieder funktioniert, sei es die Kaffeemaschine, die Erinnerungen trägt oder ein Toaster, der schon seit Generationen in der Familie ist. Für Philipp ist dies Lohn genug.

Am besten gefällt Philipp beim Repair Café, dass er sich einen ganzen Tag ungeniert Geräten widmen und diesen «neues Leben» geben kann. Dies mit dem Hintergedanken, dass es funktionieren kann, jedoch nicht muss. Jedes reparierte Gerät ist ein Gewinn und ein Schritt weg von einem Massenkonsumverhalten. Die dahintersteckende Leidenschaft wie auch das umweltbewusste Denken ist für ihn die Motivation, sich immer wieder ehrenamtlich zu engagieren.

Auf die Frage, inwiefern das Repair Café einen positiven Effekt auf die Umwelt hat, war für Philipp klar, dass es vor allem auch darum geht, das Bewusstsein zu stärken, dass man hie und da auch was wiederverwenden kann und somit auch einen Grund hat, den Gegenstand aufzuheben und beim nächsten Repair Café vorbeizubringen. Also falls jemand einen frühen Frühlingsputz macht und defekte Sachen findet, bringt diese ins Repair Café. Wir freuen uns.

Blog von Svenja Wanner, natur & umwelt ob-nidwalden, Stans»

Nächstes Repair Café Sarnen 

Samstag, 13. März 2021, 10:00-16:00 Uhr, Aula Cher Sarnen / Patronat: Energiestadt Sarnen

Organisation: natur & umwelt ob-nidwalden, www.naturiamo.ch, info@naturiamo.ch

26. Januar 2021

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bloggen

Hast du interessante Infos, Links oder Anleitungen für den Reparaturführer-Blog? Mach kein Geheimnis draus und sende uns

deine Inputs!
Suchen