C

Sie sind das Archiv für Defekt.

ReparierBar 12.11.

rapierbar logo

Am 12. November ist es wieder soweit: von 11 bis 14 Uhr öffnen wir die Tore des Quartiertreffpunkts Burg, um Ihren beschädigten Besitztümern mit Hilfe unserer freiwilligen Reparierer eine zweite Chance zu geben. Kommen Sie vorbei, auch die Kaffee-Bar und die Spielecke sind wieder geöffnet.

Wir freuen uns auf’s Wiedersehen,

Ihr reparierBar-Team

8. November 2016

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben

Restart-Party Zürich

Zum 2. Mal findet am 28.5. die Restart-Party Zürich statt. Hier helfen Fachkundige den Besucherinnen und Besuchern beim Reparieren ihrer defekten Elektro- und Elektronikgeräte – vom Toaster über den Staubsauger bis zum Laptop.
Restart Zürich möchte dazu beitragen, dass unser Wohlstandsmüll weniger wird und wir unsere Elektro-Geräte länger nutzen. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel. Deshalb unterstützen wir Interessierte dabei, ihre defekten Geräte selber zu reparieren – oft ist das leichter, als man denkt. Wir wollen die Besucherinnen und Besucher dazu ermutigen, selber an den Schrauben zu drehen und ihr Eigentum sich wieder anzueignen. Die fachkundigen „Restarter“ helfen dabei und erklären das Innenleben des Geräts.
Datum: Samstag, 28.5.2016
Zeit: 14 bis 18 Uhr (bis 17 Uhr Annahme von Reparaturprojekten)
Ort: Im Rahmen des Abschlussfests des Aktionsmonats Zürich (www.aktionsmonat.ch) in der Offenen Kirche am Stauffacher Platz.

18. Mai 2016

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben

Defekte elektrische Geräte reparieren oder ersetzen?

Oft fällt KonsumentInnen die Entscheidung schwer, ob ein defektes Elektrogerät repariert werden soll oder ob man es besser durch ein Neugerät ersetzt. Mehrere Faktoren müssen dabei berücksichtigt werden, so das Alter und die Energieklasse des defekten Geräts, die Höhe der zu erwartenden Reparaturkosten und der Einfluss der so genannten grauen Energie auf die Ökobilanz.

Das Bundesamt für Energie hat eine Broschüre veröffentlicht, welche Ihnen bei der Entscheidung hilft.

21. Juli 2014

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben

Melde deinen Produktdefekt!

Kaum gekauft, schon kaputt. Ist Dir das auch schon passiert? Dann teile Deine Erfahrungen mit und melden Dein Verschleiss-Produkt.
Die Lebensdauer von zahlreichen Produkten wird absichtlich verkürzt, damit diese häufig ersetzt werden müssen. Dadurch erhöhen die Hersteller ihren Absatz und maximieren den Gewinn. Leider sind diese Praktiken, auch bekannt als geplante Obsoleszenz, schwer beweisbar. Um dies zu ändern, eröffnet die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) ein Portal: Konsumentinnen und Konsumenten können dort vorzeitige Produktdefekte melden.

http://konsumentenschutz.ch/

15. Juli 2013

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Kommentar schreiben